Pages
Germany
Spain
Norway
Belgium
Turkey
Poland
England
France
Czech Republic
Date: 12.02.2012

Unser Besuch in Ourense, Spanien

der Bahnhof von Ourense - the station
unser Team in Spanien - our team in Spain
Elisa, Koordinatorin der spanischen Partnerschule
unser Meeting in Ourense
der Weg zu Santiago de Compostela - the way to Santiago de Compostela, not far from Ourense
Ehrung durch den Brgermeister - meeting with the major of Ourense
die Hexe, ein Feuer und Gerd - we don't believe in witches, but they exist!
Date: 12.02.2012
Spanischer Abend mit KollegInnen der Schule in Berlin
Campofrio und andere Salamisorten
Kartoffeltortilla
Tintenfisch, tglich auf dem Speiseplan, wie uns schien
mit Tunfischcreme gefllte Paprika

Nach jeder Reise zu einem unserer Partner organisieren wir einen Abend fr Kolleginnen und Kollegen der Schule, die interessiert sind, mit uns die Erfahrungen der Reise auszutauschen. Dazu gibt es immer eine Reihe der Gerichte, die wir auf der Reise kennengelernt haben, eine entsprechende Ergnzung an Getrnken, das ganze eingebettet in einen Diaabend und Erzhlungen. 

Der spanische Abend bot daher eine Tortilla, eine reichhaltige Platte mit verschiedenen Sorten von Salami, kstlichen Ziegen- und Schafskse, Oliven, mit Tunfischcreme gefllte Paprika und als Ergnzung Salat - auch wenn der in Galizien eher weniger zu finden war. 

Zu allen Mahlzeiten gab es eine Art Bauernbrot, das auch an diesem Abend viele Anhnger fand. Und fr den krnenden Abschluss hatten wir Mandeltorte besorgt, die mit einem starken Espresso auch genossen wurde.

Diskussionen entwickelten sich um Themen wie die Landschaft in Galizien, den Weg nach Santiago de Compostela,  die ffentlichen heien Quellen, die fr alle eine besondere Erfahrung waren, aber auch die fr uns so berraschende Abgeschiedenheit und Abgeschlossenheit vieler Menschen in dieser Gegend Spaniens. Denn in Ourense war uns gesagt worden, dass trotz der theoretischen Mglichkeiten die Menschen dort am liebsten 'Zuhause' blieben, anstatt in der Welt herumzureisen. Auch fr SchlerInnen sei es eher unwahrscheinlich, dass sie an Fahrten ber Madrid hinaus ohne Eltern teilnehmen wrden. Umso begeisterter waren wir, diese spanische Partnerschule und besonders Elisa und ihre Kolleginnen in unserem Kreis zu wissen.

Date: 12.02.2012